(ehemals Panta Musik GmbH)

max-janda

Er ist noch immer ein Teenager, aber schon längst auf der Überholspur angekommen: Seit Monaten als Geheimtipp der deutschen Popschlager-Szene gehandelt, veröffentlicht der 19-jährige Max Janda im Frühjahr 2015 sein Debütalbum „Wimpernschlag" auf seinem Label Telamo – und besingt darauf die Liebe, das Leben, große Gefühle und gewichtige Momente, die flüchtig wie ein Wimpernschlag binnen Millisekunden verrinnen, aber dabei doch alles verändern können...

Das aufregende, leidenschaftliche „G'fühl", das der Sonnyboy aus der Oberpfalz schon auf seiner offiziellen Debütsingle im Herbst besungen hat, zieht sich genau genommen wie ein roter Faden durch seinen Erstling. So handelt der Titelsong beispielsweise von Rückhalt, einem Gefühl der Geborgenheit, des Sich-fallen-lassen-Könnens, und die wunderschönen Gitarren, die den Song vorantreiben, klingen bejahend und beruhigend wie ein vertonter Sonnenuntergang: Er blitzt nur kurz auf zwischen den Wolken, flüchtig wie ein „Wimpernschlag" - flüchtig wie das Leben selbst -, und doch steckt so viel drin in diesem Gefühl, dieser Gewissheit.

Schon als kleiner Junge hat der im Mai 1995 in Neustadt an der Waldnaab geborene Max Janda das Rampenlicht gesucht: Nachdem sein Großvater, selbst Musiker, ihn unter seine Fittiche genommen hatte, ließ der kleine Maximilian („... aber jeder sagt Max!") wirklich keine Gelegenheit aus und schnupperte dementsprechend häufig Bühnenluft. Parallel dazu machte er mit ganz unterschiedlichen musikalischen Einflüssen Bekanntschaft: Michael Hirte, Herbert Grönemeyer und Celine Dion zählten genauso dazu wie Joe Cocker und Eros Ramazzotti. Seit 2013 bei Telamo unter Vertrag, landeten bereits seine ersten Titel (so z.B. „Des passt scho", zugleich übrigens sein Lieblingsspruch) auf so hochkarätigen Compilation-Alben wie „Meine Melodie – Meine Stars", „100 Superschlager" sowie „Melodie mit Herz – Tirol", wo sich der Newcomer aus Eslarn neben Interpreten wie Semino Rossi, Andrea Berg & Co. in bester Gesellschaft wiederfand. Während er auch im Deutschen Musik Fernsehen („Startreff"), bei Gute Laune TV und in der „Star-Prominade" zu sehen und hören war, hat der versierte Hobby-Fotograf im Herbst 2014 auch seine Ausbildung zum TV-Moderator abgeschlossen und ist nun, wenige Monate vor seinem 20. Geburtstag, endgültig auf der Überholspur angekommen...

Obwohl das Leben, gemessen an der Größe von Raum und Zeit, wahrlich nicht länger als ein Wimpernschlag ist, kann man als Mensch so viel erleben und fühlen, so viel bewegen und erreichen, so viel teilen und verändern. Max Janda weiß das. Fest steht: Dieser süddeutsche Sonnyboy hat eine große Zukunft vor sich.

Das Album „Wimpernschlag" erscheint am 22.05.2015 im Handel.

Hörproben